Anti-Diät-Tag: Diese Diäten machen krank

So nicht!

Anti-Diät-Tag: Diese Diäten machen krank

Hinweis auf Gesundheitsrisiken durch falsches Abnehmen.

Gesundheitsrisiken durch falsches Abnehmen und der Kampf gegen Essstörungen - dafür steht der internationale Anti-Diät-Tag, der in vielen Ländern am 6. Mai begangen wird. Viele Menschen würden einem Schönheitsideal hinterher laufen, das sich mit einem gesunden Lebensstil nicht vereinbaren lasse, warnen Vereine.

Jo-Jo-Effekt
Besonders die sogenannten Jo-Jo-Diäten könnten zu gesundheitlichen Schäden führen, wenn das Gewicht nach einer Hungerkur umso schneller wieder steigt. Die britische Feministin Mary Evans Young initiierte den Tag nach einer überstandenen Magersucht. Seit 1992 wird der No-Diet-Day begangen.

Kohlsuppe-, Apfelessig- oder Atkins-Diäten versprechen die Traumfigur in ein paar Wochen. Doch oft sind solche Programme sogar gefährlich - sechs No-go-Beispiele.

Diese Diäten sind gefährlich 1/6
1. Apfelessig-Nulldiät belastet Herz
Man trinkt warmes Wasser mit Apfelessig und sonst nichts. Das ist eine Nulldiät: Man verliert schnell Gewicht, Essig wirkt abführend. Die Folge: Herz und Kreislauf sind extrem belastet.