Slideshow

Aktiver Stoffwechsel mit drei Mahlzeiten

Aktiver Stoffwechsel mit drei Mahlzeiten

Startschuss Frühstück

Ein ausgewogenes Frühstück hält lange satt und Heißhunger hat keine Chance. Nicht zu frühstücken bedeutet: Stoffwechsel auf Sparflamme. Achten Sie dabei auf Ihr Sättigungsgefühl. Besonders warme Speisen – Getreidebrei oder Eierspeise – sorgen für ein gutes Körpergefühl. Achtung: Fertigmüslis können raffinierten Zucker enthalten.

Zu Mittag: Power ohne Müdigkeit

Das Mittagessen sollte leicht zu verdauen sein, viele Vitalstoffe liefern und dazu beitragen, dass die Mittagsmüdigkeit kein Thema mehr ist. Essen Sie Gemüse und Salate, eine Portion Eiweiß und gute Kohlenhydrate (wie Dinkel-Nudeln, Naturreis, Quinoa oder Hirse). Für einen aktiven Stoffwechsel und beim gesunden Abnehmen darf Eiweiß nicht fehlen. Essen Sie daher immer auch Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier oder Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Soja.

Abends: So früh wie möglich

Das Abendessen gestaltet sich ähnlich wie das Mittagessen. Wenn möglich, versuchen Sie drei Stunden vor dem Zubettgehen zu essen. Das aktiviert die Fettverbrennung.