40

Diäten sind wirkungslos

Ab 40 werden wir immer dicker

Die Muskelmasse sinkt & der Körperfettanteil steigt.

Eine nicht gerade erfreuliche Nachricht. Aber Fakt ist, dass die meisten Menschen in der Lebensmitte zunehmen und sich der Körper drastisch verändert. Schuld daran ist der immer langsam werdende Stoffwechsel. Die Ursachen dafür sind die rückläufige Produktion von Sexualhormonen und der sinkende Spiegel des Hormons Somatotropin, das den Muskelwachstum sowie den Fettabbau fördert. Menschen, die ab 30 keinen Sport machen, verlieren somit an Muskeln, während der Körperfettanteil steigt.

Ohne Sport geht es nicht
Die Folgen werden früher oder später panisch festgestellt. Denn selbst wer einen Bogen um die Waage macht, bekommt die harte Wahrheit von der zu engen Kleidung präsentiert. Wer bislang keinen Sport gemacht hat, wird auch jetzt nicht damit anfangen. Und genau das ist der große Fehler. Denn Diäten sorgen nicht nur für den Verlust von Kilos, sondern auch von Muskelmasse. Doch die sorgen dafür, dass auch im Ruhezustand Kalorien verbrennt werden, was den täglichen Bedarf wiederum entsprechend hoch hält. Mit schwindenden Muskeln, sinkt also auch die unbedenkliche Zufuhr an Kalorien. Um abzunehmen muss man diesem Wert allerdings weit unterliegen, was schwer wird, wenn er bereits ganz niedrig ist. Neben der traurigen Nachricht, dass wir mit 40 immer dicker werden, kommt nun noch hinzu, dass Abnehmen ohne Sport unmöglich ist. Und des Weiteren hat die schlanke Figur, die man in den 20ern oder 30ern hatte keinen Einfluss darauf. Es trifft uns alle. Doch das Gute an den harten Fakten – zumindest ist nun klar, was man tun muss um die Kilos purzeln zu lassen.

Einfach Kalorien sparen 1/10
1. Von kleinen Tellern essen
Tricksen Sie Ihr Gehirn aus! Wenn Sie von kleinen Tellern essen, wirkt die Portion gleich viel größer und Sie fühlen sich schneller satt.