Slideshow

Die besten Tipps für jeden Ernährungs-Typ

Seiten: 12345678

Der Milch-Typ

Krankheitsneigung:  

Charakteristisch sind Beschwerden, die sich von einer Stelle auf die andere verlagern. Beispielsweise wechseln Gelenksbeschwerden mit Rückenschmerzen. Schwachstelle Nummer Eins sind die Knochen. Aufgrund körperlicher Trägheit treten Beschwerden am Bewegungsapparat oft schon früh auf. Vor allem Rücken und Wirbelsäule sind betroffen. Neben dem Bewegungsapparat sind auch Bindegewebe, Haut und Haare anfällig. Da eine Empfindlichkeit gegen Kälte besteht, sind die Beschwerden im Winter stärker und im Sommer besser.

Ernährungsempfehlung:

Trotz der Vorliebe für Milch, Fett und Eiweiß sollte ein übermäßiger Konsum von Milch vermieden und die Gesamt-Eiweißmenge gering gehalten werden. Statt Kuhmilch eher zu naturbelassener Mich anderer Tierarten (Schaf, Ziege) oder Pflanzenmilch (Hafer-, Reis-, Kokosmilch) greifen. Auf abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten, um einen Vitamin- und Mineralstoffmangel zu verhindern.  Generell jedes „Zu viel“ vermeiden, besonders Salz, Kaffee oder Alkohol. Deftige, fette und geräucherte Speisen ebenfalls nur in Maßen genießen, da sonst ein Gichtanfall droht.

Tipps aus der Homöopathie:  

Geeignete homöopathische Mittel sind Calcium carbonicum, Calcium phosphoricum sowie Silicea.

Seiten: 12345678
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum