10 "gesunde" Dickmacher

...

1. Smoothies

Smoothies sind zwar gesünder als Softdrinks, aber kalorienfrei sind sie nicht. Vor allem in Fertig-Smoothies aus dem Kühlregal stecken jede Menge Zucker und künstliche Aromen. Mixen Sie sich Ihren Fruchtsaft lieber selbst, dann wissen Sie genau was drinnen ist.

2. Dressing

Salat steht auf dem Abnehm-Ernährungsplan ganz weit oben - aber nur mit dem richtigen Dressing. Ein Löffel Joghurt-Dressing liefert bis zu 100 Kalorien. Setzen Sie auf Zitronensaft und Olivenöl, das schmeckt herrlich frisch. Finger weg von Fertig-Dressings!

3. Kaffeegetränke

Wer seinen Kaffee extravagant mag, nimmt damit eine ganze Hauptmahlzeit zu sich. Ein "Caffè Latte hat 190 Kalorien, ein "White Chocolate Mocha" von Starbucks liefert sogar satte 400 Kalorien.

4. Trockenfrüchte

Trockenfrüchte gelten als die gesunde Alternative zu Gummibärchen und Co. Vorsicht! Sie enthalten jede Menge Zucker und sollten daher nur in Maßen genossen werden. 100 Gramm getrocknete Feigen enthalten 247 Kalorien und 58 Gramm Zucker.

5. Müsli-Riegel und Müsli

Auch der Müsli-Riegel ist nur am ersten Blick gesund. In Wirklichkeit hat er mehr Fett als ein Hamburger. Fertigmüslis sind meist hochverarbeitete Kalorienbomben. Besonders in den Knuspervarianten stecken jede Menge Salz, Konservierungsstoffe und Zucker. Die häufig verwendeten Weizenflocken enthalten ebenfalls das appetitanregende Weizenprotein Gliadin. Das gilt auch für süße Müsliriegel. Ein Riegel kann pro 100 Gramm über 400 Kalorien enthalten. Als Snack ist er also ungeeignet.

6. Vollkornbrot

Vollkornbrot ist gesünder als Weißbrot, enthält jedoch auch viel Zucker und somit auch Kalorien.

7. Sushi

Auch Sushi liefert viele Kalorien. Vor allem die Varianten mit Frischkäse, Mayonnaise und frittiertem Fisch sind keine Figurschmeichler.

8. Nüsse

Nüsse stärken die Nerven und liefern jede Menge gesunde Fette. Diese Fette machen aus Nüssen aber auch Kalorienbomben, also lieber nur in Maßen genießen. 100 Gramm Macadamianüsse haben stolze 718 Kalorien.

9. Reiswaffeln

Die Waffeln sind zwar fettarm, aber regelrechte Kohlenhydratbomben. Sie treiben den Blutzucker in die Höhe und steigern aufgrund ihres hohen glykämischen Index die Ausschüttung von Insulin. Das beschleunigt die Umwandlung von Glucose und seigert die Speicherung als Fettgewebe.

10. Honig

Viele von uns denken mit Honig zu zuckern wäre gesünder als mit normalem Haushaltszucker – Aber da liegen wir falsch. Beide enthalten eine ähnlich hohe Dosis Glukose. Und: Ein Löfferl Honig enthält mehr Kalorien als ein Löfferl Zucker. In anderen Worten: Essen Sie zu viel Honig, werden Sie genauso zunehmen wie mit Zucker.