Slideshow

Den Schweinehund besiegen

Den Schweinehund besiegen

✏ Liebe

Lieben Sie, was Sie tun!

✏ Entscheidungen

Treffen Sie eine Entscheidung, eine Absicht wird nicht reichen.

✏ Richtiger Zeitpunkt

Den richtigen Zeitpunkt kreieren – warten Sie nicht auf den richtigen Moment, erzeugen Sie ihn.

✏ Projekttagebuch

Führen Sie ein Projekttagebuch – z. B. über Ihren Trainingsplan, über Ihre veränderte Ernährung.

✏ Sprechen Sie mit niemandem

Ihr Projekt ist eine ganz persönliche und intime Entscheidung. Sie brauchen weder Schulterklopfer und schon gar keinen Druck, der den Schweinehund aktiviert.

✏ Schritt für Schritt

Sorgen Sie bei all Ihren Vorhaben dafür, dass Sie immer den nächsten Schritt erkennen.

✏ Warum-doch-Gründe

Hören Sie auf, Verhinderungsgründe zu analysieren und sammeln Sie stattdessen lieber Warum-doch-Gründe, die Sie weiterbringen.

✏ Es wird schwer

Glauben Sie nicht, dass es leicht wird. Wenn Sie beim Aufstieg nicht schwitzen, stimmt etwas mit dem Berg nicht.

✏ Ganz oder Gar nicht

Komplett mit einer Angewohnheit aufzuhören, ist leichter. Beispiel: Nicht den Zigarettenkonsum reduzieren, sondern ganz aufhören.

✏ Geben Sie nicht auf

Sollten Sie doch scheitern, versuchen Sie es erneut!