Slideshow

Cannabis...

Cannabis...

... kann den Sinn für Zeit stören. So kann es vorkommen, dass die Zeit schneller oder langsamer vergeht, als wahrgenommen.

...lässt uns gut fühlen. Tetrahydrocannabinol (THC) wirkt auf das Belohnungssystem im Gehirn. Ein exzessiver Konsum kann jedoch bewirken, dass diese Euphorie auch bei anderen Erfahrungen weniger gefühlt wird.

...kann Herzrasen bewirken. Bereits die ersten Züge nach einem Joint können die Herzfrequenz um 20 bis 50 Schläge pro Minute ansteigen lassen.

...kann Schmerzen lindern. Vor allem bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen könnte THC in der Medizin Erfolge bringen.

...stört den Gleichgewichtssinn. Hirnareale, die für Koordination, Gleichgewicht und Reaktion verantwortlich sind können gestört werden.

...könnte die Gefahr für Depressionen erhöhen. Depressive Menschen rauchen mehr Gras. Was die Ursache dafür ist bleibt jedoch bislang unklar.

...bewirkt Veränderungen im Gehirn. So konnte gezeigt werden, dass Cannabis einen Einfluss auf die Verarbeitung von Emotionen haben kann. Auch eine stärkere Verbindung beider Hirnhälften wurde durch den Konsum festgestellt. Ob Cannabis auch zu Dummheit führt , wie oft behauptet wird, bleibt umstritten.

...kann das Kurzzeitgedächtnis stören. Dies legen mehrere Studien nahe.