Orange

Hausmittel-Tipp

Weiße Zähne dank Orangen

Schmeißen Sie die Schale nicht weg!

Strahlend weiße Zähne gelten als besonders attraktiv und sind daher der Wunsch eines jeden. Doch neben Zahnbelag oder Zahnstein sorgen auch Tabak und Lebensmittel, die wir zum Teil täglich zu uns nehmen, darunter Kaffee, Tee, Früchte, Gewürze sowie Rotwein für eine Verfärbung der Zähne und verwehren uns das Hollywood-Lächeln.

Wie kann man seine Zähne aufhellen?
Neben Whitening-Zahnpasten und professionellem Bleaching beim Zahnarzt gibt es auch eine andere, natürliche Möglichkeit - und die kostet lediglich ein paar Euros. Orangen! Die aufhellende Substanz, die sich im inneren der weißen Schalenschicht befindet, in Fachkreisen Mesokarp genannt, ist Inhaltsstoff zahlreicher teurer Bleachingprodukte.

Und so funktioniert’s:
Reiben Sie jeden Abend die Zähne 45 Sekunden lang mit der inneren weißen Schicht der Schale. Lassen Sie die aufhellende Substanz einziehen und putzen erst eine halbe Stunde später die Zähne mit Ihrer Zahnpaste. Sie werden schon nach wenigen Tagen erste Erfolge erkennen können.