Was erhält die Hautelastizität?

Straffe Haut

Was erhält die Hautelastizität?

Mit steigendem Alter wird die Haut schlaffer - früh damit anfangen die Elastizität der Haut zu bewahren lohnt sich.

Umweltfaktoren wie UV-Strahlung, ungesunde Ernährung, Rauchen, Alkohol, wenig Schlaf und zu wenig Bewegung können einen vorschnellen Abbau der Hautfasern fördern. Das Ergebnis: Fahle Haut, deren Spannkraft abnimmt. Je elastischer unsere Hülle ist, desto weniger sichtbar werden Fältchen.

Doch was kann man tun um diesen Prozess zu verlangsamen und ewig juendlich aussehende, pralle Gesichtshaut zu erhalten? Wie elastisch unsere Haut ist, bestimmen die Kollagenfasern - sie sorgen dafür, dass Aktivitäten wie Lachen oder Stirnrunzeln keine bleibenden Falten hinterlassen, sondern die Bewegungen "zurückfedern" - leiern sich diese Kollagenfasern aus, nimmt unsere Spannkraft ab. Dieser Prozess beginnt bereits ab Mitte 20, denn dann produziert der Körper bereits weniger elastische Fasern.

Wir haben die besten Tipps auf einen Blick, um die Elasitzität der Haut zu erhalten:

Das unterstützt die Hautelastizität 1/5
1. Sonnenschutz
Man kann es nicht oft genug wiederholen: UV-Strahlung killt die Kollagenfasern, umso wichtiger sind Cremes mit Lichtschutzfaktor.