So trainieren Sie Ihr Doppelkinn weg

Effektive Übungen

So trainieren Sie Ihr Doppelkinn weg

Die besten Tipps gegen das unbeliebte Doppelkinn

Nicht nur an der Hüfte macht sich der Speck bemerkbar, sondern auch im Gesicht. Nichts bringt uns mehr aus der Fassung, als ein Foto, auf dem wir eigentlich hübsch lachen wollten und zu sehen ist das: Ein Doppelkinn. Zum Glück gibt es Wege, die an diesem unliebsamen Begleiter vorbeiführen.

Die besten Anti-Doppelkinn-Übungen 1/4
1. Faust unters Kinn
Mit dieser Übung trainieren Sie die Muskeln, die im Hals verlaufen. Dadurch wird auch die Haut gestrafft. Ballen Sie dafür Ihre Hand zu einer Faust und drücken Sie diese unter das Kinn. Drücken Sie gleichzeitig mit dem Kinn gegen die Faust, um Spannung aufzubauen. Die Spannung für zehn Sekunden halten und etwa zehn Mal wiederholen.

Weg mit dem Doppelkinn
Die größte Ursache, Sie werden es nicht hören wollen, ist Übergewicht. Bevor Sie also anfangen ausschließlich Ihr Kinn in die Mangel zu nehmen, ist es vielleicht doch an der Zeit etwas abzunehmen. Allerdings sind oft auch sehr schlanke und sportliche Menschen vom Doppelkinn betroffen. Besonders im Alter verliert die Haut die nötige Spannkraft, auch Veranlagung könnte eine Rolle spielen. Hier hilft keine Diät weiter.
Ob übergewichtig oder nicht - Gesichtsgymnastik kann helfen die Durchblutung anzuregen und das Gewebe zu stärken. Um Effekte zu erzielen, sollten Sie allerdings mit Disziplin und Ausdauer an die Sache rangehen.

So beugen Sie ein Doppelkinn vor 1/3
1. Kampf den Wassereinlagerungen
Exzessiver Alkohol-, Zucker- und Salzkonsum führt zu vollem Gesicht und Doppelkinn. Sie binden Wasser überall im Körper und so auch im Gesicht. Um ein aufgeblähtes Gesicht zu vermeiden sollte man den Konsum reduzieren. Ein dehydrierter Körper neigt eher dazu das durchströmende Wasser beizubehalten - daher: viel trinken!

Videoanleitung: Anti-Doppelkinn Übungen