So essen Sie sich jung

Pflanzliches Anti-Aging

So essen Sie sich jung

Superfoods & -Fruits für die Zelle

Superfoods & -Fruits sind in aller Munde. Weizengras, Goji, Granatapfel & Co. versprechen Gesundheit, eine Top-Figur und schöne Haut. Vor allem sollen Wirkstoff-Kombinationen den Alterungsprozess stoppen können. Wie? Wir haben den Experten gefragt.

Ist der Superfood-Hype berechtigt?
Ein Ende des Superfood-Hypes scheint derzeit nicht in Sicht. Stellt sich nur die Frage: Wie viel Wahrheit steckt drin in den vielen Lobpreisungen? Was tun diese vermeintlichen Wunderwaffen der Natur wirklich für unsere Gesundheit? Wir haben den Anti-Aging-Experten und österreichischen Endokrinologen DDr. Johannes Huber gefragt: „Superfoods sind Nahrungsmittel mit besonderen Wirkstoffen. Anders als wir Menschen können Pflanzen nicht vor Sonneneinstrahlung, natürlichen Feinden und freien Radikalen weglaufen. Deswegen entwickeln sie besondere Mechanismen, um sich zu schützen, zum Beispiel die sogenannten Polyphenole. Diese Eigenschaften machen wir uns bei Superfoods zunutze.“ Die Helfer aus der Natur tun uns also tatsächlich gut. Ein guter Tipp von Huber: „Wir müssen keineswegs auf Exoten ausweichen. Grundsätzlich gelten nämlich alle Pflanzen als Superfoods.“

DDR. Johannes Huber im Talk - „Grüntee stoppt Alterungsprozess!“ 1/8
Für immer jung bleiben – ist das wirklich irgendwann möglich?

DDr. Johannes Huber: Das ist wahrscheinlich ein bisschen vollmundig. Aber es gibt wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, dass wir die zweite Lebenshälfte ähnlich gesund und aktiv gestalten können wie die erste.


Anti-Aging-Wunderwaffe?
Ein Traum wird wahr: Für immer jung dank Superfoods! Dazu der Experte: „Das ist natürlich etwas überzogen! Spezielle Wirkstoffe helfen aber, den Alterungsprozess zu verzögern und zu verlangsamen“. Klingt doch gut. Doch was sind denn nun diese Inhaltsstoffe, die unser Aussehen verjüngen können? Zu ihnen gehören an erster Stelle die sogenannten Polyphenole – Stoffe, die direkten Einfluss auf den Alterungsprozess nehmen. Sie verlängern die Lebensdauer der Körperzellen, indem sie das Enzym Telomerase anregen (lesen Sie dazu auch das Interview auf dieser Seite). Dieses schützt die Endstücke der Chromosomen vor der ständigen Verkürzung, bevor sie schließlich absterben. Besonders reichhaltig an Polyphenolen sind Grüner Tee, Weizengras und Gerstengras.

Das steckt in Super-Fruits 1/9
Brombeeren & Co
Alle tiefroten und violetten Gemüse- und Obstsorten, wie Rote Rüben, Auberginen, Maulbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder auch Himbeeren, enthalten sogenannte Anthocyane – das sind wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe. Sie schützen normalerweise Pflanzen vor starkem UV-Licht und wirken antioxidativ. Diese Power entwickeln sie auch im Körper.


In den Alltag integrieren
Eine ausgewogene Ernährung, das wissen wir bereits, ist das A und O unserer Gesundheit. Doch sollen wir unseren Speiseplan jetzt zur Gänze umstellen und nur noch Superfoods essen? „Obst und Gemüse sollten weiter eine große Rolle spielen. Und schon Konfuzius sagte: ,Iss nur Fleisch von Tieren ohne Beine oder mit zwei Beinen‘, also Fisch und Geflügel. Mit Polyphenol-Pillen kann man zusätzlich nachhelfen, zum Beispiel mit der Nahrungsergänzung ‚Timeblock‘.“

Algen, Trauben, Gerstengras & Co
Grüner Tee, Weizengras und auch Gerstengras zählen zu den Top-Superfoods. Sie alle enthalten ein Potpourri an Polyphenolen, die einen direkten Einfluss auf den Alterungsprozess in unseren Zellen haben. Sie sind nämlich im Gegensatz zu synthetischen Stoffen fähig, zwischen guten und schlechten Zellen zu unterscheiden. Sie regen in den gesunden Zellen das Enzym Telomerase an und halten somit die Zelle mehr oder weniger jung – die  schlechten, wie zum Beispiel Krebszellen, werden jedoch nicht regeneriert.
Weitere Top-Superfoods sind zum Beispiel Goji-Beeren, Walnüsse, Avocado, Kokosnuss, Ingwer und der Granatapfel. Ihr prall gefüllter Fruchtkörper ist voll von Anti-Aging-Antioxidantien wie Flavonoide, Polyphenole, Vitamin E, Vitamin C, Beta-Carotin und vor allem Ellagsäure, einem besonders starken Radikalfänger. Die Frucht enthält zudem die mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäure und jede Menge Kalium, was in Summe ihr Hautverschönerungspotenzial birgt.
FAZIT: Bauen Sie regelmäßig Superfoods und -fruits in Ihren Speiseplan ein, die Zellen werden es Ihnen danken und der Blick in den Spiegel wird Sie erfreuen.