Slideshow

Psychologin Dr. Gundl Kutschera im Talk

Psychologin Dr. Gundl Kutschera im Talk

1. Putzen mit dem richtigen Publikum

Bärli, Puppe & Co. sind herzlich eingeladen, beim Zähneputzen dabei zu sein. Auch die Zahnbürste mit lustigen Kindermotiven, vielleicht sogar die bunte Zahnputz-Uhr sind echte Motivatoren, um die Kids bei Laune zu halten. Tatsache ist: Solange die Kleinen Spaß haben, wird das Zähneputzen nicht zur Qual! 

2. Komm, wir putzen gemeinsam

Dr. Gundl Kutschera: „Eltern üben eine Vorbildfunktion aus – und haben noch dazu die Chance, den Kids zu zeigen, wie es richtig geht!“ Schau, wie ich das mache und wow, du machst das schon richtig super! – Damit werden die Kinder richtig motiviert und zusammen macht das Zähneputzen gleich doppelt Spaß!

3. Altersgerechte Pflege

Sobald das erste Zähnchen da ist, darf geputzt werden! Wichtig ist dabei, die Kinder zu motivieren, länger als 10 Sekunden mitzumachen, da hilft summen, singen, sprechen und viel viel Lob! Sinnvoll für Babys und die ganz Kleinen sind altersgerechte Zahnbürsten, die speziell für Kleinkinderhände und das Zähneputzen durch die Eltern entwickelt wurde. Mit zirka drei Jahren ist das Milchgebiss komplett: Dann machen bunte Zahnbürsten mit ergonomischen Griff und extra weichen Borsten das Zähneputzen einfacher.

4. Früh übt sich

Je früher Kinder mit der regelmäßigen Zahnpflege vertraut gemacht werden, desto besser! Auch wenn am Anfang eher herumgekaut als geputzt wird – Übung macht den Meister! Wichtig ist, dass auch Milchzähne mit einer fluoridhaltigen Kinderzahnpasta geputzt werden. Die geringere Menge Fluorid schützt die Milchzähne ausreichend vor Karies. Und die Kleinen sind sicher, selbst wenn etwas Zahnpasta verschluckt wird.

5. Zahnputzrituale für Groß und Klein

Zähneputzen gehört zum Tagesablauf einfach dazu! Doch damit die Routine nicht zur Langeweile verkommt, empfiehlt Dr. Kutschera, daraus regelrecht ein Ritual zu machen! Ausschlaggebend dafür ist die positive Einstellung der Eltern in punkto Zahnpflege sowie die Wichtigkeit, die sie ihr beimessen. Das wird direkt auf die Kinder übertragen.

6. Putz Putz Hurra

Das neue elmex®Büchlein „Putz Putz Hurra“ zeigt den Kleinsten, warum die Zähnchen so gern gepflegt sein wollen. Auf sympathisch-kindgerechte Weise verraten die Experten-Mäuse elmy und mexy, wie es richtig geht. Das Büchlein liegt ab sofort in österreichischen Zahnarztpraxen und bei Kinderärzten auf.