24. November 2014 07:54
3-Wochen-Vergrößerung
Jetzt kommen pralle "Urlaubs-Brüste"
Künftig soll es Brustvergrößerungen geben, die drei Wochen lang halten.
Jetzt kommen pralle "Urlaubs-Brüste"
© Getty Images

Nach den "Eintags-Brüsten", die 24 Stunden halten, kommen die prallen "Urlaubs-Brüste", über die man sich ganze drei Wochen lang freuen darf. In New York sind diese vorübergehenden Brustvergrößerungen der letzte Schrei.

Wie funktioniert das?
Wer prallere Brüste haben möchte, lässt sich unter lokaler Betäubung eine Kochsalzlösung in den Busen injizieren. Dieser wird vom Körper mit der Zeit wieder abgebaut und das Busenwunder schrumpft auf die normale Körbchengröße zurück. Der Schönheitschirurg Norman Rowe arbeitet gerade an einer Methode, bei der der Busen zwei bis drei Wochen größer bleiben soll. Dem US-Sender "ABC News" sagte der Arzt, dass er Frauen die Möglichkeit geben möchte, das Gefühl größerer Brüste auszuprobieren, bevor sie sich für eine dauerhafte OP entscheiden müssen.

Die "3-Wochen-Brüste" sollen 2016 auf den Markt kommen. Bis dahin muss das Produkt von der Behörde geprüft und bewilligt werden. Die 24-Stunden-Brüste kosten etwa 2500 Dollar, knapp 2000 Euro. Der Preis für die 3-Wochen-Version steht noch nicht fest.

Experten sind skeptisch, denn die Eingriffe dehnen die Haut stark aus und könnten damit die innere Festigkeit der Brust schädigen.

Brustvergrößerung mit Implantaten: Das sollten Sie wissen!