Dieses Make Up schummelt Extra-Jahre dazu

Beauty-Fallen

Dieses Make Up schummelt Extra-Jahre dazu

Mit diesen Make Up-Trends wird man nicht nur schöner aussehen, sondern leider auch älter.

Schminke ist toll - sie kaschiert einige Makel, die uns nicht lieb sind, sie gibt laut Studien den meisten Faruen ein gutes, selbstbewusstes Gefühl und: Sie macht einfach Spaß! Einige Make Up-Trends sorgen jedoch nicht nur für den Wow-Effekt, sondern lassen uns gleichzeitig auch älter aussehen, als wir tatsächlich sind. Dabei ist es mit Make Up eigentlich einfach: Nicht übertreiben lautet das Motto!

Gefaked!
Nicht nur zu viel Foundation, Rouge oder fzu dunkle Make Up-Töne zaubern ein um einige Jahre älteres Aussehen, sondern auch falsche Wimpern. Sie sind zwar schön anzusehen, doch sie wirken in den meisten Fällen unnatürlich und zu künstlich. Ähnlich wie mit Beauty-Operationen ist es auch mit diesen kleinen Beauty-Helferlein: Alles was künstlich ist, wirkt maskenhaft und somit älter.

Harte Kontraste
Auch schwarzer Eyeliner kommt bei vielen Frauen gerne zum Einsatz - ein tiefer, mystischer Blick wird damit im Handumdrehen gezaubert. Doch sind die Augen bereits von einigen kleinen Fältchen umgeben, wirkt schwarzer Eyeliner zu hart im Kontrast zur Haut, besonders tagsüber. Besser ist es daher etwas zurückhaltendere Lidschatten und Eyeliner zu verwenden, die die Augen weiten anstatt sie optisch zu verkleinern.

Holztöne
Zu guter letzt sollte man auch auf die Farbauswahl beim Outfit achten, denn blasse Nicht-Farben in "Holztönen" sschummeln einige Jahre mehr dazu. Tipp: Bei solchen Farben ruhig einmal in die Farbkiste greifen und orangen Lippenstift oder leuchtenden Nagellack verwenden. Das peppt das Outfit schnell auf!

Schmink-Gewohnheiten, die uns altern lassen 1/5
1. Rouge bis zur Schläfe auftragen
Obwohl seit Jahrzehnten gepredigt wird, dass man Rouge von der höchsten Stelle der Wangenknochen bis hinauf zu den Schlafen auftragen sollte, um frischer auszusehen, kann genau das älter machen. Mit Rouge sollte gespart werden, denn der dunkle Farbunterschied fügt ein paar Jährchen hinzu und wirkt außerdem "out". Heute sind natürliche Looks beliebter und so auch die Farben der Bronzer und Rouge-Puder. Helles rosa und Pfirsich-Töne verleihen eine natürliche und leichte Frische.