07. November 2014 08:20
Beauty-Trends
Die Zukunft der Beauty-OPs
Rund 40.000 Schönheits-OPs werden pro Jahr in Österreich durchgeführt. Aber wohin geht der Trend?
Die Zukunft der Beauty-OPs
© Getty

Schönheitsoperationen sind keine Erfindung der Neuzeit; schon immer haben Menschen danach gestrebt, einem Schönheitsideal zu entsprechen - und das unterliegt einem ständigen Wandel.

Natürlich schön
Zwar gibt es keine verlässlichen Statistiken, die Experten sind sich aber einig: Derzeit lässt sich vor allem in Europa der Trend zu natürlich wirkenden Eingriffen beobachten. Außerdem wagen auch immer mehr Männer den Gang zum Schönheitschirurgen. Sie wünschen sich besonders häufig – so wie Frauen auch – ein frischeres Aussehen.



Qualität im Fokus
Parallel dazu entwickeln sich aber auch die Methoden und Qualitätsstandards der plastischen Chirurgie immer weiter. „Dank wesentlicher Erweiterungen der Methoden in der plastischen Chirurgie können wir heute mit einem breiten Spektrum in diesem Fach aufwarten“, erklärt Dr. Walther Jungwirth, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. „Ästhetische Plastische Chirurgie rechtfertigt sich nur, wenn sie in höchster Qualität erfolgt“, ist sich der Experte sicher.