Die Zukunft der Beauty-OPs

Beauty-Trends

Die Zukunft der Beauty-OPs

Rund 40.000 Schönheits-OPs werden pro Jahr in Österreich durchgeführt. Aber wohin geht der Trend?

Schönheitsoperationen sind keine Erfindung der Neuzeit; schon immer haben Menschen danach gestrebt, einem Schönheitsideal zu entsprechen - und das unterliegt einem ständigen Wandel.

Natürlich schön
Zwar gibt es keine verlässlichen Statistiken, die Experten sind sich aber einig: Derzeit lässt sich vor allem in Europa der Trend zu natürlich wirkenden Eingriffen beobachten. Außerdem wagen auch immer mehr Männer den Gang zum Schönheitschirurgen. Sie wünschen sich besonders häufig – so wie Frauen auch – ein frischeres Aussehen.

Österreichs Top-Ärzte über Beauty-Trends 1/6
Anteil der Männer nimmt ständig zu
Dr. Walther Jungwirth: International betrachtet ist eine höhere Zunahme bei den minimal invasiven Behandlungen, beispielsweise Botox und Filler, als bei den Eingriffen zu verzeichnen. Generell kommen immer mehr Menschen zu uns, die sehr körperbewusst sind und sich daher auch genau informieren und wissen, was für sie passt. Das Qualitätsstreben der Menschen steigt deutlich an. Es kommt auch zu einer Emanzipation des Mannes: Auch für Männer sind Schönheits-OPs keine Tabuthemen mehr, es reicht nicht mehr aus, ein Mann zu sein. Männer streben ebenso nach einem attraktiven Äußeren. Vor 20 Jahren war das noch ein heikles Thema, da hätte kein Mann zugegeben, etwas nachgeholfen zu haben. Heute ist das anders. Auch Männer stehen offen zu ihren Eingriffen.


Qualität im Fokus
Parallel dazu entwickeln sich aber auch die Methoden und Qualitätsstandards der plastischen Chirurgie immer weiter. „Dank wesentlicher Erweiterungen der Methoden in der plastischen Chirurgie können wir heute mit einem breiten Spektrum in diesem Fach aufwarten“, erklärt Dr. Walther Jungwirth, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. „Ästhetische Plastische Chirurgie rechtfertigt sich nur, wenn sie in höchster Qualität erfolgt“, ist sich der Experte sicher.

Hollywood-Methoden, die nun bei uns boomen: 1/3
CoolSculpting®
ist ein Kryolipolyse-Verfahren, bei dem mittels Kälte ein Energieentzug an den Fettzellen hervorgerufen wird. Somit können die gewünschten Zellen einfach und wirkungsvoll beseitigt werden. Selbst hartnäckige Fett-Pölsterchen verschwinden dank des minimal invasiven Eingriffs.