Das sind die neuen Anti-Aging Methoden

Für immer jung

Das sind die neuen Anti-Aging Methoden

Die moderne Schönheitsmedizin hat neben Botox und Hyaluron viele neue innovative Methoden zur Verfügung, die die Zeit zurückdrehen. Die Fakten. 

Unser Gesicht – ein Abbild unserer Seele, unserer Gesundheit, ein Archiv unseres Lebens. Unsere Haut merkt sich alles und verzeiht leider  nichts. Achtzig Prozent der sichtbaren Hautalterung entstehen durch Umwelteinflüsse, allen voran UV-Strahlung – sie schädigt die DNA der Zellkerne. Strahlen, aber auch Rauchen und Luftschadstoffe erzeugen schädliche Sauerstoffradikale. Enzyme reparieren zwar diese Schäden, jedoch werden Abwehrmechanismen aus Enzymen und Antioxidantien mit zunehmendem Alter schwächer. „Zellen“, so Dr. Jasmin Darabnia, Ärztin für Allgemeinmedizin & ästhetische Medizin, „werden inaktiver, die Gewebeversorgung wird schlechter, die Haut dünner – sie verliert an Spannkraft. Das Kollagen- und Elastinfaser-Netzwerk der Lederhaut wird schwächer.“

Hinzu kommt, dass Östrogenmangel (oft während der Wechseljahre) zu vermehrtem Kollagenabbau in der Haut führen kann. Das Resultat: Hautalterung. Falten, wie die unschöne Nasolabialfalte, entstehen,  ebenso Augenringe, Pigmentflecken, die Lider beginnen zu hängen – oft mehr als nur ein rein kosmetisches Problem. Das Gesicht – genauer gesagt das Unterhautgewebe SMAS ( Superficial Muscular Aponeurotic System), das schwerer als die Haut ist – sinkt ab. Wir verlieren die typischen Merkmale, die ein junges Gesicht ausmachen. 

Warum dies für viele Mensch so belastend ist?  „Evidenzbasierter Letztstand“, so Chirurg DDr. Kurt Vinzenz, „ist die Tatsache, dass der ‚Goldstandard‘ ästhetischen Aussehens die jugendlichen Gesichtsproportionen sind.“ Sprich: Das Aussehen der einzelnen Komponenten, wie Nase oder Lippen, ist eigentlich nebensächlich. Das, was uns jung und schön erscheinen lässt, sind die jungen Gesichtszüge, wie ein markantes Kinn, offene Augen oder pralle Wangen.      

Das kann die Anti-Aging-Medizin
Die moderne Anti-Aging-Medizin hat immer mehr, immer innovativere, effektivere, (und in vielen Fällen oft) schonendere Methoden zur Verfügung, die Zeit zurückzudrehen. Österreichs renommierte Schönheitsmediziner geben auf diesen Seiten einen Überblick über die neuen Behandlungsformen und deren Verjüngungseffekte. Dabei werden ganz sanfte, non-invasive bis zu sehr invasiven Eingriffen vorgestellt – für alle Partien des Gesichts. Wie Augenringe und Nasolabialfalte wegradiert, Gesichtsformen (auch sie verändern sich mit den Jahren) wiederhergestellt und unsere Wangen, Lider, Stirn & Co. gehoben und geglättet werden, lesen Sie hiin Ihrem aktuellen gesund&fit!

Das verraten Ihre Falten 1/15
1. Falten auf der Stirn
Falten auf der Stirn können ein Hinweis auf Stoffwechselbeschwerden sein. Die Filtertätigkeit der Nieren, der Zustand des Säure-Basen-Haushalts sowie die Funktion der Hoden und Eierstöcke spiegeln sich in dieser Region wider.