Blasse Haut? Diese Lebensmittel helfen

Hautnahrung

Blasse Haut? Diese Lebensmittel helfen

Blasse, fahle Haut lässt einen ungesund und müe wirkne. Diese Lebensmittel spenden wieder frische Farbe.

Blasse, porzellanähnliche Haut galt vor Jahrzehnten als Schönheitsideal. Haben wir heute blasse Haut, ist das eher weniger edel und ansehnlich. Stickige Büroluft, ewiges Starren auf den Computer, zu wenig frische Luft und Bewegung bringen unsere Blutzirkulation an langen Arbeitstagen nicht in Gang - diese Lebensweise färbt im wahrsten Sinne des Wortes ab. Nicht verwunderlich also, dass man die sogenannte "Stubenhocker-Blässe" bekommt und abends kreidebleich und mit dunklen Augenringen in den Spiegel blickt. Auch Stress steht einem ins bleiche Gesicht geschrieben.

Ursachen
Blasse Haut sollte immer als Warnzeichen verstanden werden, denn sie kann auch eine Vorbote von ernsten Erkrankungen sein. Auch ein niedriger Blutdruck kommt als Ursache in Frage. In den meisten Fällen verbirgt sich dahinter jedoch ein Eisenmangel. (Finden Sie hier heraus, ob Sie möglicherweise an einem Eisenmangel leiden) Den Mangel kann man jedoch nicht mit Präparaten behandeln, sondern nur mit der richtigen Ernährung. Wir haben die besten eisenhaltigen Lebensmittel auf einen Blick, um der Haut wieder eine gesunde Farbe zu verleihen. Zusätzlich sollte man darauf achten ausreichend Vitamin C zu sich zu nehmen, denn das hilft bei der Aufnahme von Eisen.

Lebensmittel bei Eisenmangel 1/10
1. Blutwurst
Blutwurst ist nicht jedermanns Sache, enthält aber viel Eisen. Auch Innereien enthalten viel Eisen - Spitzenreiter ist die Schweineleber mit etwa 22mg/100g.

Außerdem sind Beta-Carotin haltige Lebensmittel zu empfehlen. Sehr reich an Beta-Carotin sind gelbe und orange Früchte und Gemüsesorten, sowie dunkelgrünes Blattgemüse. Zum Beispiel:

  • Süßkartoffeln: 7,9mg Beta-Carotin pro 100g
  • Karotten: 7,6mg Beta-Carotin pro 100g
  • Grünkohl: 5,2mg Beta-Carotin pro 100g
  • Spinat: 4,8mg Beta-Carotin pro 100g