Nährende Kokosöl-Maske für glänzendes Haar

Beauty-Tipp

Nährende Kokosöl-Maske für glänzendes Haar

Kokosnussöl findet sich immer öfter als "Allround-Talent" in vielen Haushalten. Ob zum Kochen oder als Beauty-Produkt: Es bringt überzeugende Vorteile mit.

Kokosnussöl eignet sich nicht nur für die Haut, es ist aufgrund seiner Konsistenz, seiner Vitamine und Mineralien eine ideale Wunderwaffe gegen trockene, spröde, strapazierte oder glanzlose Haare. Es besitzt zudem keinerlei Nebenwirkungen, nährt die Haarwurzeln und Kopfhaut und kann dadurch sogar Haarausfall eindämmen. Ebenso hilft es gegen Schuppen.

So geht's
Alles was Sie für die selbstgemachte Haarmaske brauchen sind: zwei bis vier Löffel Kokosnussöl und je nach Belieben ätherische Öle. Das Kokosnussöl einfach in die Haare einmassieren, besonders die Kopfhaut. Wenn diese zu ölig ist, sollte man mit dem Kokosnussöl an dieser Stelle sparen. Nach 30-60 Minuten auswaschen und den Anblick von glänzendem, gesund aussehendem Haar genießen!

Auswaschen
Da es nicht immer ganz einfach ist die Haare von den Ölresten zu befreien und oft auch mehrere Shampoo-Wäschen nicht helfen, empfiehlt es sich die Haare anschließend mit einer Mischung aus einem Ei und Shampoo zu waschen. Damit nährt man das Haar gleich nochmal, denn Eier liefern Proteine, Vitamin A,D und E und lassen die Haare ebenso strahlen. Es entfernt außerdem Rückstände und stärkt das Haar. Einfach ein Ei mit zwei Esslöffeln Wasser und ein wenig Shampoo verquirlen, auftragen und nach 5 Minuten mit lauwarmem Wasser auswaschen!

Kokosöl 1/6
1. Kokosöl entgiftet Den Körper entgiften kann man mit zahlreichen Methoden - die Wirkung von Kokosöl ist aber einmalig. Es liefert Energie, reinigt den Körper von Giften und parasitären Pilzen. Siebenmal am Tag über eine Dauer von einer Woche ein bis zwei Telöffel Kokosöl zu sich nehmen und während dieser Zeit mindestens einmal täglich einen Löffel mit Heilerde, zB Betonit nehmen - sie absorbiert die freiwerdenden Gifte und erleichtert deren Ausscheidung.
2. Kokosöl macht Lippen streichelzart Lippen brauchen viel Pflege um geshcmediig und weich zu bleiben - sowohl gute Pflegestifte aus dem Drogeriemarkt können dabei helfen, als auch natürliche Mittel wie Honig oder Kokosöl: Das Öl lässt sich gut in einem kleinen Tiegel abfüllen und jederzeit anwenden.
3. Kokosöl macht Haare glänzend Kokosöl ist vor allem wegen seiner Wirkung auf die Haare bekannt: Es soll sie weich und glänzend machen. Massieren Sie vor jeder Haarwäsche eine dünne Schicht Kokosöl in Kopfhaut und Haar. Einige Minuten einwirken lassne udn danach das Haar wie gewohnt waschen. Auf weitere Spülungen nach der Haarwäsche kann man dadurch verzichten.
4. Kokosöl schützt vor Haarausfall Ein weiterer Vorteil beid er Haarpflege mit Kokosöl: Es besteht vor allem aus mittelkettigen Triglyzerid-Fetten, die eine perfekte STruktur besitzen um schnell in die Kopfhaut einzudringen und so die Nährstoffzufurh verbessern. Die im kokosöl enthaltene Laurinsäure schafft es die Haarfollikel positiv zu beeinflussen, sie vor infektiösen Erregern zu schützen und gegen Haarausfall zu wirken. Sie schützt außerdem vor freien Radikalen.
5. Kokosöl lässt die Haut strahlen Es glättet trockene Hautpartien und versorgt sie mit viel Flüssigkeit. Außerdem reudziert es Tränensäcke, Schwellungen und Falten im Augenbereich. Es verurusahct zudem keinerlei Hautirritationen und eignet sich daher besonders gut für empfindliche Haut.
6. Kokosöl bekommt Schuppen in den Griff Zu guter letzt ist es ein wirksames Mittel bei Schuppenbildung: Mehrmals pro Woche die Kopfhaut damit einmassieren, bereits kleine Mengen genügen! Kokosöl hilft auch Babys und Kinder von Milchschorf zu befreien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum