22 Beauty-Produkte mit krebserregenden Inhaltsstoffen

Stiftung Warentest

22 Beauty-Produkte mit krebserregenden Inhaltsstoffen

Folgende Kosmetikartikel sind beim Report von Stiftung Warentest aufgrund krebserregender Inhaltsstoffe durchgefallen!

Ob Haarprodukte, Bodylotions, Lippenpflegestifte oder Vaseline - alle diese Produkte enthalten einen bestimmten Inhaltsstoff, der in Zusammenhang mit Krebs gebracht wird, wie Stiftung Warentest nun heraus fand. "Minaeral Oil Aromatic Hydrocarbons" (kurz: MOAH) heißt der Stoff der überwiegend bei Kosmetikprodukten auf Mineralölbasis vorkommt. Es handelt sich um aromatische Kohlenwasserstoffe, die bisher nur mit Lebensmitteln im Zusammenhang standen. 2012 berichtete Stiftung Warentest, dass Adventskalender-Schokolade Mineralölbestandteile enthielt.

Besonders von Lippenpflegestiften auf Mineralölbasis ist abzuraten, da diese oft auch verschluckt werden. Die EU-Richtlinie für kosmetische Mittel verbietet die Verwendung krebserregender Stoffe - auch MOAH dürfen nicht evrwendet werden. Zwar gab es bisher keine bekannten klinischen oder epidemiologischen Auffälligkeiten bei Produkten auf Mineralölbasis - kein Grund zur Panik, also - doch sollte man laut Experten aufgrund der Unsicherheiten in Bezug auf MOAH trotzdem darauf achten den Gebrauch dieser Produkte zu reduzieren.

Laut dem deutschen Bundesinstitut für Risikobewertung ist es unwahrscheinlich, dass die Mineralölprodukte über die Haut ein gesundheitliches Risiko darstellen, da sie nach derzeitigen Erkenntnissen nur in den obersten Hautschichten verbleiben.

25 Produkte mit krebserregenden Inhaltsstoffen 1/6
Lippenpflege
Carmex - Classic
Blistex - MedPlus