Slideshow

Anti-Stress-Tipps

Artikel teilen

Anti-Stress-Tipps

Prioritäten

Setzen Sie Prioritäten. An erster Stelle sollte immer Ihre Gesundheit sein. Dann wählen Sie die Projekte oder Aufgaben nach ihrer Dringlichkeit und schauen, ob Sie Auf­gaben verschieben oder delegieren können.

Erreichbarkeit

Ständige Erreichbarkeit ist einer der größten Stressverursacher. Schränken Sie die Erreichbarkeit ein. Gönnen Sie sich Zeiten, in denen Sie nicht erreichbar sind. Schalten Sie Handy, Laptop usw. aus. Setzen Sie sich in der Arbeit fixe Zeiten, an denen Sie E-Mails lesen und beantworten. Sie müssen nicht jede Minute Ihr Postfach checken.

Entspannung

Nach einem stressigen Tag ist Entspannung sehr wichtig. Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit, sobald Sie zu ­Hause sind. Nehmen Sie ein warmes Vollbad oder hören Sie Musik, die zum Abschalten anregt. Schalten Sie für diese Zeit Ihr Handy auf lautlos.

Lächeln

Lächeln Sie den Stress weg! Lachen ist ein natürlicher biologischer Mechanismus, um Stress abzubauen.

Bewegung

Sport hilft, den Stress abzubauen. Planen Sie möglichst jeden Tag mindestens 30 Minuten Bewegung ein, am besten in der freien Natur.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo