Slideshow

Anti-Nies-Tricks

Pollen-Saison gut überstehen

Sonnenbrillen tragen!

Tragen Sie Sonnenbrille die Pollen von ihren Augen fernzuhalten. Am besten eignen sich Sonnebrillen mit Seitenschutz!

 

Vaseline unter die Nase

Ärzte raten dazu, sich einen Klecks Vaseline unter die Nase zu schmieren, damit die Pollen von der Emulsion gebunden werden, bevor sie in die Nase gelangen.

 

Morgens lüften

Gräserpollen werden noch bis August fliegen. Deshalb zu Hause am besten in den ganz frühen Morgenstunden lüften. Da sind am wenigsten unterwegs.

Drinnen bleiben!

In der Zeit des Pollenflugs sollten sie sich möglichst wenig im Freien aufhalten und die Fenster tagsüber geschlossen halten. Die meisten Pollen sind morgens zwischen sechs und neun Uhr sowie am späten Nachmittag unterwegs.

Haare waschen

Allergiker und ihre Partner sollten jeden Abend ihre Haare waschen, um die Pollen nicht mit ins Schlafzimmer zu bringen.

Kleidung

Hängen Sie die Wäsche zum Trocknen nicht im Freien auf!

Getragene Straßenkleidung hat im Schlafzimmer nichts zu suchen und Bettwäsche sollte nicht im Freien trocknen.

Rauchen ist tabu!

Tabakrauch reizt die Schleimhäute und erleichtert den Allergenen das Eindringen.

Gadgets

Pollenschutzgitter an den Fenstern können die Belastung weiter senken, im Auto helfen Klimaanlage oder Pollenfilter. Spezielle Allergiker-Staubsauger mit Hepa-Filter vermindern die Gefahr, dass Pollen beim Staubsaugen aufgewirbelt werden. Mit Nasenduschen lassen sich die Pollen aus der Nase spülen.