5 x Easy Detox im Frühling

Gesund24

5 x Easy Detox im Frühling

Artikel teilen

Mit fünf simplen Maßnahmen können wir die Leber stärken und ihre Gesundheit fördern.

Die Leber ist die Drehscheibe des Stoffwechsels und ein wichtiges Entgiftungs­organ. Sie spielt darüber ­hinaus eine wichtige Rolle im Hormonhaushalt und ist an der Aufnahme von Nährstoffen beteiligt. Der heutige, meist ungesunde Lebensstil mit Überernährung, wenig Bewegung und zu viel Alkohol belastet aber die Leber. Außerdem steigt damit das Risiko für chronische Lebererkrankungen wie die Fettleber (Anm.: steht auch in direktem Zusammenhang mit Adipositas, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes Typ 2). Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Leber – auch wenn die Fastenzeit schon vorbei ist – werden daher trotzdem empfohlen. Die Leberwerte in regelmäßigen Abständen von Ärzt:innen kontrollieren zu lassen, macht auch Sinn (Anm: Selbsttest im Internet: lebertest.de). Wie Sie Ihre Leber beim Entgiften unterstützen können, erfahren Sie hier.

Verarbeitete Lebensmittel

Unterstützen kann man die Leber, indem man keine Konservierungsmittel, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, die meist in industriell verarbeiteten Lebensmitteln enthalten sind, zu sich nimmt. Außerdem sollte man raffinierten Zucker sowie raffinierte Mehle und säurereiche Speisen meiden. Und Alkohol nur in mäßigen Mengen trinken. Die Leber hilft, Säuren zu neutralisieren und auszuscheiden, daher kann man sie mit basischen Lebensmitteln unterstützen: Artischocke, Feldsalat, Brokkoli, Grünkohl, Kartoffeln, Petersilie, Grapefruit, Zitrone u.v.m.

Legen Sie Pausen ein

Die Leber benötigt Essenspausen und Entlastungstage. Zwischenmahlzeiten oder Snacks sollte man meiden und das Entgiftungsorgan hin und wieder mit Intervallfasten (Anm.: zweimal im Monat z. B. im 16:8-Rhythmus d. h. 16 Std. fasten und innerhalb von 8 Std. 2 od. 3 Mahlzeiten einnehmen) entlasten.

Wickel mit Wirkung

Die Mariendistel gilt als Heilpflanze der Leber. Die Früchte wirken leberschützend und haben einen antiviralen, antioxidativen sowie antiinflammatorischen Effekt. Man kann die Leber in ihrer wichtigen Funktion unterstützen, indem man einen Leber-Gallen-Tee mit Mariendistel stark einkocht, ein Baumwolltuch darin tränkt und lauwarm auf der rechten Körperseite im Bereich der Leber auflegt. Dann ein leicht warmes Tuch darüber legen, ca. 15–20 Minuten lang einwirken lassen und 20 Minuten nachruhen.

Täglich Bewegung

Um Lebererkrankungen vorzubeugen, sollte man sich täglich bewegen. Mit Sport kann man wirksam übermäßiges Fett in der Leber abbauen. Je häufiger und intensiver das Training, desto mehr profitiert die Leber.

Ausreichend Schlaf

Grundvoraussetzung zur Regeneration und Gesunderhaltung der Leber ist auch gesunder Schlaf (Anm.: ca. 7–8 Stunden). Zwischen 1 Uhr und 3 Uhr arbeitet das Organ auf Hochtouren, um den Körper zu entgiften. In dieser Phase braucht der Körper unbedingt Ruhe, damit die Leber ihre Aufgabe erfüllen kann.

OE24 Logo