15. Dezember 2014 12:12
5 Tipps gegen rissige Haut
.

1. Rissige Haut braucht viel Feuchtigkeit

Es ist offensichtlich - die Haut schreit nach Feuchtigkeit. Diese bekommt sie sowohl von innen mit ausreichender Wasserzufuhr, als auch durch wasserfreie Fettcremes. Häufiges Waschen trocknet die Haut aus! Ein Bad mit sehr heißem Wasser reizt sie zusätzlich.

2. Rissige Haut braucht Ruhe

Psychischer Stress beeinflusst das Hautbild. Entspannung und ein langer, erholsamer Schlaf können so manche Hautprobleme lindern. Auch Spaziergänge an der frischen Luft tun gut, da so die Durchblutung angeregt wird. Schweiß reinigt die Poren und beim Duschen werden abgestorbene Hautzellen abgespült.

3. Rissige Haut darf nicht gekratzt werden

Aufgesprungene Stellen auf der Haut schmerzen - und jucken. Jetzt zu kratzen würde das Problem nur verschlimmern. Für Erleichterung sorgen Anti-Juckreiz-Sprays und schmerzlindernde, spezielle Cremes für empfindliche Haut.

4. Rissige Haut braucht Obst & Gemüse

Karotten, Sellerie, Paprika, Süßkartoffeln und Paprika enthalten viel Vitamin A und versorgen rissige Haut mit viel Power. Biotin, ein Vitamin das als Beauty-Vitamin gilt und für Haut, Haare und Nägel verantwortlich ist, steckt vor allem in Spinat, Linsen, Pilzen und Haferflocken. Vitamin B liefern Avocados, Bananen, Äpfel und Nüsse.

5. Kein Alkohol

Sowohl von innen, als auch von außen ist Alkohol einer der Feinde für rissige Haut. Alkoholhaltige Gesichtswasser und Waschgels (Peelings sind ein großes NO GO!), reizen die Haut zusätzlich und trocknen sie noch mehr aus.