5 Tipps auf dem Weg zur Schwangerschaft

.

1. Vorsorge
Sobald die Entschiedung steht schwanger zu werden sollte man den Frauenarzttermin ausmachen. Der kann die gesundheitlichen Vorraussetzungen überprüfen und klären, ob der Körper für eine Schwangerschaft bereit ist. Wer Amalgamfüllungen hat sollte außerdem den Zahnarzt aufsuchen um diese eventuell austauschen zu lassen.

2. Die Ernährung
Ein gesunder Lebensstil wird den Kinderwunsch positiv beeinflussen - um den Körper auf ein Baby vorzubereiten empfiehlt es sich viele Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Bei Kinderwunsch ist bereits Monate vor der geplanten Schwangerschaft und auch während der Schwangerschaft bis zur Geburt die Einnahme des B-Vitamins Folsäure sinnvoll. Es hilft dem weiblichen Körper bei der Herstellung der Sexualhormone Östrogen und Progesteron und ist für alle Zellteilungs- und Wachstumsprozesse sowie für die Blutbildung wichtig. In der Nahrung ist Folsäure zum Beispiel in Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Leber und Milchprodukten enthalten. Ein Arzt kann gegebenenfalls ein Zusatzprodukt verschreiben. Vitamin E hilft der Eizelle, sich in der Gebärmutter einzunisten. Enthalten z. B. in Sojabohnen, Schweinefleisch und Erdnüssen.Vitamin C ist für das Immunsystem von Frauen wichtig, aber auch förderlich für die Spermienqualität beim werdenden Vater. Zink: Das Spurenelement sorgt für einen regelmäßigen Zyklus.

3. Der Lebensstil
Ein fitter Körper ist die beste Beidngung für ein Baby. Treiben Sie regelmäßig ein wenig Sport um den Stresspegel zu senken und den Körper fit zu halten. Je niedriger der Stresspegel,d esto höher die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden. Achten Sie darauf wenig Kaffee und kaum Alkohol oder Nikotin vor einer Schwangerschaft zu konsumieren.

4. Der richtige Zeitpunkt
Wenn der Eisprung erfolgt, ist die Eizelle etwa 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. An etwa fünf Tagen im Monat kann eine Frau schwanger werden. Das Sperma ist etwa 72 Stunden lang im Körper der Frau überlebensfähig. Bei der Berechnung der fruchtbaren Tage hilft der Frauenarzt oder z. B. ein Online-Eisprungrechner.

5. Die richtige Stellung
Alle Stellungen bei denen der Mann mit seinem Penis möglichst tief eindringen kann sind zu empfehlen. So gelangen die Spermien schneller und besser zum Muttermund. Tipp: Vor dem Geschlechtsverkehr sollte man die Blase entleeren, um nachher nicht sofort wieder auf das WC zu müssen und den Sperrmien die Gelegnehit zu geben in Ruhe zum Muttermund zu gelangen.