5 Irrtümer rund um den flachen Bauch

.

1. Kohlenhydrate komplett streichen
Kohlenhydrate sind nur bis zu einem gewissen Grad Feinde des flachen Bauchs. Schokolade, Alkohol oder Fast Food setzen definitiv sofort am Bauch an - doch man sollte immer zwischen einfachen Kohlehydraten (Zucker, Weißmehl etc.) und den komplexen und guten unterscheiden (Vollkornprodukte). Wer einen flachen Bauch möchte sollte also nur auf Süßes, Kuchen, Weißbrot, Fast Food, Alkohol und Co verzichten.

2. Viele, viele Sit-Ups
Sind zwar eine gute Übung um Rücken und Bauchmuskeln zu stärken, doch das Fett bringt man damit nicht weg. Da helfen nur Ausdauersportarten wie Joggen oder Crosstrainer.

3. Hungern
Manche Frauen leben im Glauben, dass der Bauch durch Hungern kleiner wird und ganz von selbst schrumpft. Doch wer sich ständig kasteit und weniger als 1200 kcal pro Tag zu sich nimmt, wird das auf Dauer nicht durchhalten - sobald der Körper dann wieder Schokolade oder Ähnliches aufnimmt wird er Fett einlagern - gerne zuerst am Bauch.

4. Abendessen = Bauchfett
Alles Quatsch: wer nach 17 Uhr nichts mehr isst spart vielleicht Kalorien, doch im Prinzip ist es egal WANN man isst - solange man nicht mehr isst, als man Energie verbraucht.

5. Fett macht fett
Hier verhält es sich ähnlich wie mit den Kohlenhydraten - alles ist unbedenklich, solange es sich um die richtigen Fette handelt, die vor allem in Öl oder Nüssen enthalten sind. Übertreiben sollte man es aber auch mit tierischen Fetten nicht.