gesund24

5 Angewohnheiten, die den Stoffwechsel verlangsamen

Artikel teilen

Das bremst Ihren Stoffwechsel

1. Schlafmangel

Etwa 6-9 Stunden sollten wir täglich schlafen. Weniger Schlaf lässt uns nicht nur müde werden, sondern schadet auch der Gesundheit . Wer unter Schlafmangel leidet, hat ein höheres Risiko, Herzkrankheiten und Diabetes zu erleiden. Der fehlende Schlaf führt zu Heißhungerattacken, verlangsamt den Stoffwechsel und führt somit zu einer Gewichtszunahme. Gönnen Sie sich daher regelmäßig Ihren Schönheitsschlaf!

2. Diäten

Radikale Diäten schaden ironischer Weise der Figur. Wenn zu wenige Kalorien aufgenommen werden, schaltet der Körper auf Sparflamme. Die Kalorienverbrennung wird sofort reduziert und der sogenannte Jojo-Effekt tritt ein. Weniger als 1.000 Kalorien pro Tag sind schädlich für den Stoffwechsel.

3. Zu wenig Protein

Durch die Zunahme von Protein kann die Stoffwechselrate des Körpers erhöht werden. Proteine sind außerdem ganz wesentlich, um Muskeln aufzubauen. Diese verbrauchen im Ruhestand mehr Energie als Fettgewebe.

4. Bewegungsmangel

Ausschlaggebend für den Erfolg einer Diät ist immer die Kombination aus einer Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung. Wer regemäßig Sport treibt, verbraucht mehr Energie und kurbelt so den Energiestoffwechsel an.

5. Zu wenig Wasser trinken

Um den Stoffwechsel anzuregen sollten Sie auch ausreichend Wasser trinken. Verzichten Sie auf Soft Drinks, Säfte Kaffee und Alkohol, damit Ihr Körper die Stoffwechselgifte leichter ausscheiden kann. Wer viel verarbeitete Lebensmittel wie Wurst, Süßigkeiten, Teig- und Backwaren isst, sollte dem Körper mehr Wasser zuführen, damit dieser besser entgiften kann. Noch besser wäre es allerdings, diese vom Ernährungsplan zu streichen.

OE24 Logo