4 Tipps für weiche Lippen

.

1. Die richtigen Inhaltsstoffe

Pflegestifte und Lipbalms können spröde Lippen schnell wieder weich machen. Viele trocknen sie jedoch zusätzlich aus. Es liegt an den Inhaltsstoffen - besonders Dexpanthenol und Ringelblume fördern die Wundheilung und machen raue Lippen wieder zart. Parfümierte und farbstoffhaltige Produkte sind nicht zu empfehlen.

2. Natur-Wundermittel

Honig hilft bei Halskratzen, aber auch bei rauen Lippen: eine dünne Schicht einwirken lassen und danach abwaschen (oder auch abschlecken!). Auch Olivenöl hat eine rückfettende Wirkung. Sind die Lippen zu rissig hilft ein sanftes Peeling mit einer weichen Zahnbürste. Ein Peeling aus ein wenig Öl und Zucker eignet sich gut um kleine, störende "Hautfetzen" zu entfernen.

3. Viel trinken!

Nicht nur um den Stoffwechsel anzukurbeln und das Hautbild zu verbessern, sondern auch um die Lippen feucht zu halten ist Wassertrinken das oberste Gebot. Ausreichende Hydrierung kann trockenen Lippen vorbeugen.

4. Lippenstift trotz spröden Lippen

Sie gehen aus, Ihre Lippen sind aber alles andere als Lippenstift tauglich? Keine Sorge. Ein sanftes Peeling ist der erste Schritt, um die Lippen schnell von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien. Anschließend tragen Sie einen Pflegestift auf. Statt matten Lippenstiften emfpiehlt es sich bei trockenen Lippen auf Lipglosse und feuchtigkeitsspendende Alternativen zurückzugreifen. Dadurch werden Lippenfältchen weniger sichtbar. Damit die Farbe von den Lippen gut aufgenommen wird, empfiehlt es sich einen Lippenpinsel zu verwenden.