Gesund24

10 Tipps gegen Flugangst

Artikel teilen

.

Tipp 1 : Nur kein Stress...

Ein Flug ist für Menschen mit Flugangst nervenaufreibend genug, warum sich also im Vorfeld unnötig mit Stress belasten: Koffer in aller Ruhe Tage vorher packen, organisieren Sie rechtzeitig einen Transfer zum Flughafen. Besonders stressfrei wird der Tag des Abflugs, wenn der Check-In online erledigt wird, oder man zumindest früh genug am Check-In Schalter ist.

Tipp2: Der richtige Sitzplatz

Da Flugangst in engem Zusammenhang mit der Klaustrophobie steht, sollte man einen Sitzplatz am Gang wählen. So vermeidest man das physische Gefühl des „Eingesperrtseins“ und der schwindelerregende Ausblick hinter dem Fenster bleibt einem erspart.

Tipp 3: Personen einweihen

Auch wenn es vielleicht peinlich ist, informieren Sie eine/-n Flugbegleiter/-in oder den Sitznachbarn über die Flugangst – Eingeweihte Personen können einen ablenken und beruhigen. Man fühlt sich nicht alleine und der zusätzliche Stress die Nervosität vor anderen zu verbergen, fällt weg. Vielleicht geht es einem Sitznachbarn ja ähnlich, wer weiß?

Tipp 4: Panik vor der Panik

Akzeptieren Sie die Angst und versuche Sie nicht gegen sie anzukämpfen. Sie sind nervös und das ist in Ordnung. Das Leugnen der eigenen Ängste kostet einen unnötige Energie. ABER: Verzichten Sie auf pessimistische Gedankenspiele, wie „Was wäre, wenn …“ die möglicherweise in Panikattacken enden.

Tipp 5: Essen

Nie mit leerem Magen in ein Flugzeug steigen! Das flaue Gefühl verstärkt sich dadurch nur. Auch wenn einem vermutlich nicht danach ist: Essen Sie etwas Leichtes und nehmen Sie genug Flüssigkeit zu sich. Achtung: Koffeinhaltige Getränke sind tabu.

Tipp 6: Richtig Atmen & Sitzen

Achten Sie darauf, länger aus- als einzuatmen. Tiefe Atemzüge sind das Um- und Auf um Panikattacken zu vermeiden. Mindestens genauso wichtig: Gerade sitzen und beide Beine fest auf den Boden stellen. Wenn Sie Angst vor luftigen Höhen haben, kann diese „Erdung“ Wunder bewirken.

Tipp 7: Relaxing-Übung

Die folgende Übung ist sehr einfach und hilft effektiv gegen das Gefühl des Unwohlseins: Schultern bis zum Ohr ziehen, 10 Sekunden halten und dabei einatmen. Beim Ausatmen die Schultern wieder entspannen. Nach 5 Wiederholungen, sollte man sich bereits viel entspannter fühlen. Auch das Streicheln des Bauches mit kreisförmigen Bewegungen beruhigt.

Tipp 8: Ablenkung

Plaudern Sie mit Ihrem Sitznachbarn, vertiefen sie sich in ein gutes Buch, träumen Sie zu Ihrer Lieblingsmusik oder nutzen Sie das On-Board-Entertainment.

Tipp 9: Für den schlimmsten Fall

Baldriantropfen oder leichte Beruhigungsmittel (vom Arzt verschrieben) können gegen Flugangst helfen. Oft genügt jedoch schon die Gewissheit, Medikamente für den Notfall im Handgepäck  zu haben.

Tipp 10: Professionelle Hilfe

Wenn keiner der oben angeführten Tipps funktioniert, sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. AUA , airberlin oder Lufthansa veranstalten Seminare gegen Flugangst. Auch Fach-Ratgeber und DVDs können helfen, die Angst in den Griff zu bekommen.

OE24 Logo