HIER sollte Ihr Bett stehen, damit Sie nachts gut schlafen

Nachtruhe

HIER sollte Ihr Bett stehen, damit Sie nachts gut schlafen

Wer nachts unruhig schläft, sollte vielleicht die Anordnung der Möbel und die Einrichtung überdenken. Wenn das Chaos im Schlafzimmer ausgebrochen ist, kann sich dies beispielsweise auch auf unsere innere Ruhe auswirken. Ist hingegen das Bett falsch ausgerichtet, so werden wir uns ebenfalls tief innerlich unwohl fühlen. Wir verraten Ihnen, was Sie noch alles beachten sollten:

Die besten Tipps fürs Schlafzimmer 1/8
1. Spiegel Vermeiden Sie große verspiegelte Schränke und Wandspiegel im Schlafzimmer. Zumindest sollten Spiegel sich nicht gegenüber vom Bett befinden. Die Reflexionen können uns nachts erschrecken und unruhig machen. Alternativ kann man den Spiegel auch mit einem Tuch verhüllen.
2. Kopfende des Bettes Damit wir uns in der Nacht geschützt und geborgen fühlen, sollte das Bett mit dem Kopfende wenn möglich an einer festen Wand stehen. Als Alternative kann auch ein solides Kopfteil - etwa aus schönem Holz - am Bett dienen.
3.  Halten Sie Ordnung Rund ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir im Schlafzimmer. Aus diesem Grund dürfen wir auch ruhig etwas Zeit und Mühe darin investieren. Überfüllen Sie den Raum nicht mit Gegenständen und achten Sie darauf, dass Möbel, Einrichtung und Bett miteinander harmonieren. Dann werden Sie sich gleich wohler darin fühlen.
4. Nicht zwischen Tür und Fenster Wer das Bett genau zwischen Eingangstüre und Fenster platziert, wird sich in seinem Schlafgemach nicht wohlfühlen.
5. Harmonie Sanfte Wandfarben mit geringer Sättigung, Möbel aus Naturmaterialien und abgerundete Kanten sorgen für Harmonie im Schlafzimmer. Aus Feng-Shui-Perspektive ist rechts von der Tür aus gesehen die intimste Ecke des Schlafzimmers. Hier sollten Sie für besonders liebevolle Gestaltung sorgen.
6. Raus mit den elektrischen Geräten Computer, Fernseher und Smartphone haben im Schlafraum nichts verloren. Sie machen uns unruhig. Das blaue Licht vom Bildschirm raubt uns zudem den Schlaf.
7. Keine Gegenstände über dem Bett aufhängen Regale, Deckenlampen und Bilder können für ein beklemmendes Gefühl sorgen. Versuchen Sie diese nicht über das Bett oder zumindest nicht über dem Kopf zu platzieren.
8. Bett nicht im Raum stehen lassen Zumindest das Kopfende sollte an der Wand stehen, damit wir uns geborgen fühlen. Die Wand, an die wir das Bett stellen, sollte wenn möglich nicht mit Wasser- oder Heizungsleitungen versehen sein, die uns nachts stören können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.