Hoher Blutdruck bei Kindern nimmt zu

Erschreckend:

Hoher Blutdruck bei Kindern nimmt zu

Hoher Blutdruck wird vor allem mit älteren Menschen in Verbindung gebracht. Zunehmend sind jedoch auch Kinder und Jugendliche betroffen. "Wir können in westlichen Ländern eine deutliche Zunahme an erhöhten Blutdruckwerten bei übergewichtigen Kindern feststellen", sagt Robert Dalla Pozza, Kinderkardiologe am Uniklinikum München, anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai.

Gefährliche Entwicklung

Zwar habe es schon immer Kinder mit einem erhöhten Blutdruck gegeben, etwa aufgrund einer Nierenerkrankung, erklärte Dalla Pozza. Seit einigen Jahren aber würden zunehmend übergewichtige Kinder wegen höherer Blutdruckwerte an Kinderkardiologen überwiesen. Um der gefährlichen Entwicklung etwas entgegenzusetzen, müssten Übergewicht und Fettsucht behandelt werden.

Gesellschaftliches Problem

Allerdings, so sieht es der Experte für Gefäßerkrankungen, fehle oftmals das nötige Bewusstsein in Familien, aber auch bei Medizinern. "Diese Kinder werden dann völlig unnötigerweise mit Medikamenten behandelt, obwohl die richtige Therapie die Gewichtsabnahme in Verbindung mit sportlicher Betätigung wäre", erläuterte Dalla Pozza. Dass die Zahlen steigen - manche Experten gehen davon aus, dass etwa fünf Prozent der Kinder und Jugendlichen betroffen sind - ist aus Sicht des Mediziners auch ein gesellschaftliches Problem.

Konsequenzen

Mit Blick auf die schwerwiegenden Krankheiten, die solchen Patienten im Erwachsenenalter drohen - etwa Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenversagen - müsse der Lebenswandel Heranwachsender stärker zum Thema werden. So müsse etwa ein Verbot von Softdrinks an Schulen ebenso diskutiert werden wie eine Sonderabgabe auf Fastfood-Produkte, sagt Dalla Pozza. "Zu einem tatkräftigeren Handeln hat sich die Politik bisher nicht aufraffen können."

10 Tipps, um den Blutdruck zu senken 1/10
1 Mediterrane Ernährung Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass besonders die Mittelmeerkost einen blutdrucksenkenden und gefäßschützenden Effekt hat. Gestalten Sie Ihren Speiseplan demnach möglichst abwechslungsreich und setzen Sie beim Kochen vor allem auf Fisch, Geflügel, Gemüse, Salat, Kräuter, Olivenöl und andere hochwertige Öle. Besonders empfehlenswert ist beispielsweise Osolio fit4life mit einer ausgewogenen Mischung aus Raps, Sonnenblume und Mais, angereichert mit Vitamin E. Stichwort: genussvoll den Blutdruck senken.
2 Gewürze statt Salz Salz macht viele Speisen zwar schmackhaft, wirkt sich im Übermaß – 6 Gramm täglich sind die empfohlene Tagesmenge – negativ auf den Blutdruck aus. Der Grund: Salz fördert die Einlagerung von Wasser, sprich: das Blutvolumen nimmt zu – der Druck in den Gefäßen steigt – und wirkt direkt verengend auf die Blutgefäße, was den Druck zusätzlich steigen lässt. Achten Sie vor allem auf „Salzfallen“, denn man mag kaum glauben, in welchen Lebensmitteln überall Salz versteckt ist. Gerade Fertiggerichte, Wurst- und Fleischwaren sind wahre Salzbomben. Wer es dennoch geschmackvoll mag, sollte künftig auf frische Kräuter ­setzen.  
3 Aktiv den Blutdruck senken Unmittelbar nach dem Sport wird durch die Bewegung ein therapeutischer Effekt erzielt – der Blutdruck sinkt. Ursächlich dafür ist, dass unser vegetatives Nervensystem vom „Bereitschaftsmodus“ auf „Sparflamme“ wechselt und den Parasympathikus aktiviert. Dieser bewirkt eine Erweiterung der Gefäße, und der Druck sinkt. Ideal sind Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen, Walken, Radfahren und Wandern. Vermeiden Sie Überanstrengung! Diese bewirkt das Gegenteil und lässt den Blutdruck steigen.
4 Übergewicht reduzieren Umso mehr (Über-)Gewicht, desto höher die Wahrscheinlichkeit, Bluthochdruck zu bekommen. Denn Fettzellen bilden die Vorstufe des Hormons Angiotensin, das eine gefäßverengende Wirkung erzielt.
5 Weg mit dem Stress! Bei chronischem Stress ist das vegetative Nervensystem dauerhaft überaktiviert und es werden vermehrt Stresshormone wie Cortison und Adrenalin produziert – beide führen zur Erhöhung des Blutdrucks. Werden Sie aktiv und sagen Sie dem Stress den Kampf an. Die idealen Geschütze im Kampf gegen den Stress sind Bewegung, Entspannungsübungen (Meditation, Yoga) und autogenes Training. Wichtig ist: Sie bestimmen Ihren Alltag – planen Sie also gleich ein „Zeitfenster“ für stressreduzierende Maßnahmen ein.
6 Rauchstopp Das im Rauch enthaltene Nikotin regt das vegetative Nervensystem an und lässt den Blutdruck unmittelbar ansteigen. Außerdem erhöht Rauchen das Thromboserisiko und fördert die Entstehung von Arteriosklerose. Das Gefährliche daran ist, je verkalkter die Gefäße, desto steifer werden die Gefäßwände und ein wahrer Teufelskreis beginnt: Der Blutdruck steigt, was den weiteren Verlauf der Arteriosklerose fördert. Also besser gleich damit aufhören.
7 Lieber ein Glas Wein Auf Genuss müssen Sie aber nicht völlig verzichten. Ein (!) Glas Rotwein täglich wirkt dank der enthaltenen Polyphenole schützend auf die Gefäße. Achtung: Wer einen über den Durst trinkt, kann den Blutdruck damit erhöhen.
8 Nüsse sind wahres Powerfood Nüssen werden gleich zwei positive Effekte zugeschrieben: Zum einen sind sie reich an ungesättigten Fettsäuren, die Blutdruck sowie Blutfettwerte positiv beeinflussen und zum anderen enthalten sie ausreichend Magnesium, sodass eine Handvoll den Tagesbedarf deckt. Studien zeigen, dass Bluthochdruck oft mit Magnesiummangel einhergeht. Also, Nüsse erhöhen die Denkleistung und senken den Blutdruck – greifen Sie zu!
9 Akupunktur Auf der Innenseite des Handgelenks befinden sich Akupunkturpunkte, die bei Stimulation bestimmte Botenstoffe freisetzen, die eine beruhigende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben.
10 Kuscheln Sie mal wieder Eine glückliche Beziehung und eine funktionierende Sexualität sind Balsam für Körper und Geist. Denn es kommt zur Ausschüttung des „Kuschelhormons“ Oxytocin, das den Cortisolspiegel im Blut senkt und somit eine blutdrucksenkende Wirkung erzielt. Verbringen Sie mal wieder mehr Zeit mit Ihrem Partner – kuscheln und genießen Sie! Übrigens: Studien belegen eine ähnliche Wirkung beim Streicheln der Haustiere.Also, irgendwer findet sich bestimmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.