Fieberkrampf

Ein Fieberkrampf ist ein Krampfanfall, der bei Babys oder Kleinkindern durch Fieber ausgelöst wird. So ein Krampfanfall sieht für die Eltern furchtbar aus, ist aber meist harmlos.

Fieberkrämpfe treten typischerweise bei sonst gesunden Kindern zwischen dem sechsten Lebensmonat und dem fünften Lebensjahr auf. Vor allem bei einer Körpertemperatur über 38 Grad Celsius.

Anhand der Symptome unterscheidet man einfache oder komplexe Krampfanfälle:

Ein einfacher oder unkomplizierter Fieberkrampf dauert weniger als 10 Minuten und betrifft den ganzen Körper und ist harmlos. In der Regel kommt es in den ersten 24 Stunden nach einem einfachen Fieberkrampf nicht erneut zu einem Krampfanfall.

Ein komplexer oder komplizierter Fieberkrampf hingegen hält meist über 15 Minuten an und/oder betrifft nicht den ganzen Körper und kann innerhalb von 24 Stunden erneut auftreten.

Diagnose
Die Diagnose erfolgt anhand der von den Eltern geschilderten Symptome. Beim Verdacht auf einen komplexen Fieberkrampf ist eine weitere Abklärung erforderlich. Der Arzt untersucht die Nervenfunktionen, stellt die Gehirnaktivität durch ein EEG dar und bestimmt Laborwerte aus dem Blut du gegebenfalls wird auch Hirn-/Rückenmarksflüssigkeit untersucht.

Therapie
Die Therapie verläuft stufenweise und richtet sich nach den Symptomen und der Häufigkeit der Anfälle. Die Behandlung der betroffenen Kinder besteht vor allem darin, das Fieber zu senken. Ein akuter Krampf – wenn er länger als zwei Minuten dauert - wird durch antiepileptische Medikamente unterbrochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.