Embolie

Eine Embolie ist ein plötzlicher Verschluss eine Blutgefäßes durch einen über die Blutbahn verschleppten Pfropf (Emboli). Der Pfropf ist in einem Gefäß eingekeilt, dessen Durchmesser kleiner als der des Embolus selbst ist. Dabei unterschiedet man zwischen festen Emboli (Blutgerinsel, Gewebe, Parasiten, Tumorzellen), flüssigen Emboli (Fetttropfen, Fruchtwasser) oder gasförmigen Emboli (Luftblasen).

Was passiert?
Eine Gefäßverstopfung durch ein Bltugerinsel kann auch bei einer Thrombose stattfinden, jedoch führt der Thrombus dabei direkt am Ort seines Entstehens zum Verschluss. Die Embolie hingegen kann sich auch abseits des Ursprungsortes entwickeln, da sie durch den Blutstrom verschleppt werden  kann. Sie kann sowohl Venen, als auch Arterien betreffen.

Symptome
Plötzlich auftretende Schmerzen können ein erstes Anzeichen für eine Embolie sein. Die Blutversorgung ist durch das Embolus gestört, kann aber in bestimmten Körperregionen auch ohne Störung und symptomlos verlaufen. Eine Embolie in Armen oder Beinen äußert sich durch folgende eindeutige Symptome, wenn eine große Arterie betroffen ist: Schmerzen, Blässe, Gefühlsstörung, Pulsausfall, Lähmung und Schock.

Lungenembolie
Bei einer Lungenembolie kommt es zu Symptomen wie:

  •     plötzlicher Atemnot (Dyspnoe),
  •     einer Beschleunigung der Atmung (Tachypnoe),
  •     Herzrasen (Tachykardie),
  •     Blutdruckabfall (Hypotonie) und
  •     Kreislaufschock

Ist ein verstopftes Blutgefäß in der Lunge enstprechend groß, führt eine Lungenembolie durch eine Überlastung des Herzens zum Tod.

Diagnose
Durch eine körperliche Untersuchung ergeben sich oft erste Anzeichen einer Embolie. Bestimmte Ultraschalluntersuchungen können weiteren Aufschluss geben.

Therapie
Die Therapie hängt vor allem vom Ort der Embolie ab: bei einer akuten Embolie einer Gliedmaßenarterie wird ein Notarzt zuerst Heparin über die Vene verabreichen, um die Blutgerinnung zu hemmen, damit das betroffene Gefäß nicht noch mehr verstopft. Ein Krankenhausaufenthalt ist eforderlich, um mit entsprechenden Medikamenten behandelt zu werden oder um mit einer notwendigen Operation, der Embolektomie,  das verstopfte Gefäß zu enfternen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.