Dreitagesfieber

Das Dreitagesfieber ist eine meist harmlose Virusinfektion, die Kinder zwischen sechs Monaten und drei Jahren betrifft.

Das Dreitagesfieber ist eine typische Kinderkrankheit, die sehr häufig vorkommt. Die Übertragung erfolgt beim Niesen, Husten oder Sprechen (Tröpfcheninfektion). Drei Tage vor Fieberbeginn bis zum Auftreten des Ausschlags ist die Erkrankung ansteckend. Wer das Dreitagesfieber hatte, ist lebenslang immun.

Symptome

-          drei Tage lang hohes Fieber
-          anschließend mehrere Tage lang kleinfleckiger, roter Ausschlag ohne Fieber

Die Erkrankung beginnt mit plötzlich einsetzendem, hohem Fieber, das bis drei Tage anhält. Am vierten Tag ist das Kind innerhalb weniger Stunden fieberfrei und der feinfleckige Ausschlag erscheint. Dieser Ausschlag verschwindet meist nach ein paar Tagen wieder. Durch das schnelle Ansteigen des Fiebers kann es zu Fieberkrämpfen kommen.

Therapie
Gegen das hohe Fieber kommen fiebersenkende Medikamente zum Einsatz. Außerdem können Wadenwickel das Fieber senken. Das Kind sollte außerdem viel trinken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.