Nie mehr kalte Hände

Diese Mittel helfen gegen kalte Hände und Füße

Nie mehr kalte Hände

Um Herz und wichtige Organe mit Blut zu versorgen, konzentriert sich der Körper in der kalten Jahreszeit auf wichtige Regionen und vernachlässigt dabei die Extremitäten. Kalte Hände und Füße sind die Folge. Auch ein niedriger Blutdruck kann Auslöser für kühle Extremitäten sein. Wenn wenig wärmendes Blut durch unsere Hände fließt, dann werden sie kalt. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Sie besitzen weniger wärmende Muskeln als Männer.

Mit diesen Tricks bleiben Ihre Hände auch im Winter warm
Die folgenden Hilfsmittel helfen die Durchblutung anzuregen und bekämpfen kalte Hände und Füße.

Tipps gegen kalte Hände 1/5
1. Knoblauch Knoblauch hilft den Blutdruck und die Durchblutung zu verbessern.
2. Wasser Bei Dehydration können wir gefährlich niedrigen Blutdruck bekommen.
3. Ingwer Ingwer hat nicht nur einen wärmenden Effekt, sondern soll auch den Cholesterinspiegel und Blutzucker verbessern.
4. Ginko Ginko regt den Kreislauf an und verbessert die Durchblutung.
5. Cayennepfeffer Cayennepfeffer soll gegen Durchblutungsstörungen helfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.