Glücksranking - So schneiden die Österreicher ab

Tag des Glücks

© Getty Images

Glücksranking - So schneiden die Österreicher ab

Seit 2013 steht der 20. März weltweit im Zeichen des Glücks. Als "International Day of Happiness" wurde der Weltglückstag von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Dem Anlass entsprechend haben internationale Forscher nun bereits zum fünften Mal 155 Länder untersucht, um die glücklichsten von ihnen ausfindig zu machen. Während in den letzten drei Jahren bisher Dänemark auf Platz eins landete, wurde dieses Mal ein neuer Sieger gekürt: Norwegen ist laut internationalen Experten das glücklichste Land der Welt. Österreich hat es zwar nicht in die Top Ten geschafft, liegt mit Platz 13 aber noch vor Deutschland und den USA.

Wie berechnet man das Glück?

Für die Berechnung wurden neben dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf auch Länderdaten mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung der Bewohner, die durchschnittliche Lebenserwartung, die gefühlte Unterstützung aus dem eigenen sozialen Umfeld und das Vertrauen in Regierung und Unternehmen miteinbezogen. Ebenfalls spielten auch negative Punkte wie Wut, Trauer und Sorgen eine Rolle.

Info-Box Glückstipps 1/10
Glückstipps 1/10
1. Ab in die Sonne Warme Sonnenstrahlen sorgen für gute Laune. Nutzen Sie jeden freien Moment, um sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.