Diät-Cola hilft NICHT gegen Diabetes

Irrtum!

© Getty Images

Diät-Cola hilft NICHT gegen Diabetes

Der Verzicht auf Cola fällt vielen Menschen schwer. Um ihrer Gesundheit vermeintlich etwas Gutes zu tun, greifen sie daher zur Diät-Cola. Der ungesunde Zucker wird bei der Diät-Cola durch künstliche Süßstoffe ersetzt. Studien aber zeigen, dass diese kalorienarmen Produkte in keinerlei Hinsicht besser sind. Bereits zwei Dosen Diät-Cola am Tag verdoppeln sogar das Risiko, an Diabetes zu erkranken.

Info-Box Das bewirkt Cola in 60 Minuten 1/6
Das bewirkt Cola in 60 Minuten 1/6
Minute 0-10 Ihr Körper wird mit der Gesamtmenge an Zucker versorgt, die er eigentlich an einem ganzen Tag benötigt. Die im Cola enthaltene Phosphorsäure, die den extrem süßen Geschmack verringert, ist in diesem Fall der einzige Grund, warum Sie sich nicht sofort übergeben.

Diät-Cola verursacht Diabetes, erhöhten Blutdruck und Herz-Kreislauferkrankungen

Wer täglich zur Diät-Cola greift, kann in Zukunft eher mit Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen rechnen,  so die Meinung der Wissenschaftler. Die kalorienfreien Getränke bringen unseren Blutzucker durcheinander. Die Getränke lösen dadurch einen Heißhunger nach Süßem aus, der uns erst Recht dazu verführt, Zucker zu konsumieren. Für eine Studie des Karolinska-Instituts in Schweden wurden 2874 Erwachsene über ihren Konsum von Softdrinks befragt. Diejenigen, die mehr der gesüßten Getränke zu sich genommen hatten (zwei oder mehr am Tag), litten 2,4 Mal häufiger an Diabetes, unabhängig, ob es sich um Zucker oder Süßstoffe bei den Getränken handelte.

Info-Box So gut tut ein Softdrink-Verbot 1/6
So gut tut ein Softdrink-Verbot 1/6
1. Es tut dem Herzen gut Wer auf Softdrinks verzichtet, schützt sein Herz. Das zeigt eine 2012 veröffentlichte Studie von Wissenschaftlern der Harvard-University. Der regelmäßige Konsum von Softdrinks erhöht nämlich das Risiko für die Koronare Herzkrankheit. Eine weitere Studie aus 2011 zeigte, dass der Ruheblutdruck der Probanden höher war, je mehr Limonade sie tranken. Wenn der Konsum eingeschränkt wurde, verbesserte sich deren Zustand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.