Abnehmen mit der nordischen Diät

So geht's!

© Getty Images

Abnehmen mit der nordischen Diät

Seit eh und je ist die Mittelmeerküche als gesunde, leichte Kost bekannt. Die Speisen aus Spanien, Italien und Griechenland sind nicht nur schmackhaft, sondern auch gut für das Herz. Gesunde Öle, Nüsse, Fisch, Obst und Gemüse sollen die Gefäße schonen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Dort gibt es einige Zutaten, die traditionell eingesetzt werden und fast immer zur Anwendung kommen. Ein Beispiel dafür ist das gesunde Olivenöl. Wer jedoch nicht am Mittelmeer lebt, für den kann es schwierig werden, wenn der Wunsch besteht, sich an regionalen Lebensmitteln zu orientieren. Aus diesem Grund haben sich Forscher die Mühe gemacht, vergleichbar gesunde Produkte zu finden. Sie orientierten sich dabei an der Ernährungsweise der Finnen und Dänen.

Walnüsse und Rote Rüben statt Oliven und Artischocken

Während im Mittelmeer gerne Tomaten, Oliven, Auberginen und Artischocken zu Gerichten verarbeitet werden, gelten im Norden andere Lebensmittel als regional und nahrhaft. Dazu zählen beispielsweise Karotten, Walnüsse, Rote Rüben, Lachs und Hering. Bei einer Studie mit 166 Erwachsenen, die am metabolischen Syndrom litten, bekam ein Teil der Studienteilnehmer Speisen mit gesunden Lebensmitteln wie Beeren, Wurzelgemüse, Lachs und Rapsöl zu essen. Auf Butter, rotes Fleisch und Weißmehlprodukte wurde bei der Nordic Diet hingegen zum Großteil verzichtet. Die übrigen Patienten ernährten sich das halbe Jahr über hingegen von landesüblicher Durchschnittskost.

Info-Box Diese Kräuter helfen beim Abnehmen 1/9
Diese Kräuter helfen beim Abnehmen 1/9
1. Petersilie Petersilie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und entwässert den Körper. Das beliebte Kraut strafft das Gewebe.

Verbesserung der Blutfett- und Entzündungswerte

Durch die Ernährungsumstellung nach den Richtlinien der Nordic Diet verbesserten sich bestimmte Entzündungs- und Blutfettwerte der Studienteilnehmer. Diese Diät kann somit das Risiko für Typ-2-Diabetes senken. Auch der Fettstoffwechsel könnte damit positiv beeinflusst werden, sind Forscher überzeugt.

Diät-Erfolg

Bei einer weiteren Studie wurde der Diät-Erfolg der nordischen Diät gemessen. Dabei konnte festgestellt werden, dass sich durch die Ernährungsumstellung nicht nur die Blutfettwerte verbesserten, sondern bei einer Reduktion auf 1300 Kilokalorien pro Tag auch erfolgreich abgespeckt werden konnte. Wer nach den Richtlinien der Nordic Diet abnehmen möchte, sollte vor allem auf die Auswahl der Fette und Öle achten. Dabei stehen gesunde Fette wie Rapsöl und Walnüsse am Programm. Auch Roggenvollkornbrot, welches sehr sättigend ist, hilft bei der Gewichtsreduktion. Ebenfalls stehen Kartoffeln, Wurzelgemüse, Hülsenfrüchte und Kohl am Speiseplan. Als Obst werden vermehrt Äpfel, Birnen und Beeren verzehrt. Als Grundregel gilt es außerdem, mehr Fisch als Fleisch zu verzehren und vor allem auf rotes Fleisch zu verzichten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.